HAMPELSTERN-TERZETT

HAMPELSTERN-TERZETT
Guido Schlösser (Zugriegelorgel, Komposition)
Matthias Wilhelm (Tuba, Rezitation)
Achim Zepezauer (Kleininstrumente)
Mit unbändiger Improvisationsfreude widmen sich Matthias Wilhelm (Tuba), Achim
Zepezauer (Kleininstrumente) und Guido Schlösser (Zugriegelorgel) dessen kompositorischen Kleinodien, die das Bewußtsein erheitern, manchmal jedoch an den Abgrund führen. Stilistisch bewegen sie sich dabei in einem Mischbereich zwischen Hausmusik und Jazz. Das schreibt die Presse:„[…] Es gibt noch Originale. Das Hampelstern-Terzett ist so eins. Frontmann Guido Schlösser erinnerte in der Reihe ‚Ambitionierte Konzerte‘ an Opi an seiner Heimorgel. Aber dieser Opi war jünger, seine Musik könnte auch beim Super-Mario-Spiel aus der Spielkonsole kommen und die Korg CX-3 Zugriegelorgel ersetzte die Heimorgel. Retro ist nicht nur der Sound des Terzetts, sondern auch das ganze Auftreten inklusive grasgrünem Karo-Jackett und korrektem Seitenscheitel. Songs für Hausfrauen und Cowboys. Einzelne Melodien mit der rechten Hand und ein paar Akkorde, das reichte völlig und wirkte grandios, minimalistisch und absurd zugleich […]“ (Nina Schröder, WAZ)

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s